Ist Birkenzucker gesund ?

50 Gramm Zucker braucht ein Mensch am Tag, sagen Ernährungsexperten. Das entspricht etwa einem Schokoriegel. Alles andere ist der Gesundheit nicht zuträglich. Während uns Kohlenhydrate von Zucker schnell dicker machen können und unseren Gesundheitszustand negativ beeinflussen können, hat Birkenzucker diese Eigenschaften nicht. Unser Körper kann den natürlichen Stoff nicht nur sehr gut verarbeiten, er beeinflusst auch kaum merklich unseren Blutzuckerspiegel und hat dabei nur 40 Prozent der Kalorien des gewöhnlichen Haushaltszuckers. Übrigens ist Birkenzucker für Diabetiker geeignet, da es insulinunabhängig verstoffwechselt. Verschiedene Studien und auch der derzeitige Siegeszug dieser Zuckeralternative belegen die echte gesunde Alternative. Das Besondere: Birkenzucker schmeckt süß und hilft gleichzeitig bei der Beseitigung von Karies und Zahnstein. Das funktioniert so gut, dass man sich mit diesem Zucker die Zähne putzen kann und dieser nach dem Essen besonders empfohlen wird.